Von Enttäuschungen und unserer kaputten Welt c(=

17:20:00

Klingt die Überschrift nicht schön theatralisch? Dazu aber gleich. Erst mal:
Ich weiß, besonders viel hört ihr zur Zeit nicht von mir. Das Problem ist mal wieder die Schule. Am Montag in einer Woche muss ich meine Seminararbeit abgegeben und habe noch einiges zu schreiben. Wenn ich jetzt ein Textbearbeitungsprogramm öffne, schreibe ich deshalb sehr selten an Rezensionen herum. Auf folgene Rezensionen könnt ihr euch freuen:

Abaton- Vom Ende der Angst
Boot Camp
Snow White and the Huntsmen
Biss zum ersten Sonnenstrahl- das kurze zweite Leben der Bree Tanner
The Absolutely True Diary of a Part-Time Indian 

Die Bücher habe ich bereits gelesen, aber leider noch nicht rezensiert.

Außerdem habe ich noch einen Bericht über die Frankfurtherbuchmesse und einige neue Erungenschaften ausstehen. 

Die gesamten letzten Wochen habe ich für den Bau unserers Seminarprojekts verschwendet. Wir sollten ein Klanginstrument bauen und haben Stunden um Stunden an einem Klangstuhl herum geschraubt. Das ganze war ein Haufen Arbeit und wie sich jetzt herausstellt, wohl volkommen umsonst. Ich habe nicht ohne Grund VERSCHWENDET geschrieben. Direkt in der Nacht nach der Eröffnung haben irgendwelche besoffenen Jugendliche unsere gesamte Arbeit mutwillig zerstörrt und dem Erdboden gleich gemacht. Wir haben noch keine Noten darauf bekommen, aber ich habe keine großen Hoffnungen mehr. Tja, gekämpft und doch verloren. So spielt das Leben. Solche Assis! Ist mir doch egal, ob sie sich die Birne wegsaufen oder nicht, aber muss man dann direkt das nächst Beste zerstörren? Das fließt in mein Abi mit ein!  Scheiß Jugend :'D. (Ich bin 18, ich darf das noch sagen...)

So sah der Stuhl fertig aus
Und so von hinten



Danach: Die Rasseln zertreten, das Mobile der knotet, die Hocker durch die Gegend geworfen und überall zertretene Kaffeebecher -.-

Ist euch sowas auch schon mal passiert? Ich finde es einfach furchtbar, dass ich jetzt wahrscheinlich wegen soetwas eine schlechte Note bekomme. Ich könnte schreien...

Achja, am Dienstag verliere ich alle vier Weisheitszähne... Gott hab ich schiss. Den Monat kann man echt vergessen... 

Ihr hört bald wieder von mir. Die Rezension zu Abaton ist fast fertig :)

Liebe Grüße,
Franzi



You Might Also Like

9 Kommentare

Ich freue mich immer über Kommentare, egal ob Lob oder konstruktive Kritik, Fragen oder Tipps oder andere Anmerkungen. Durch das Abschicken eines Kommentars erklärt ihr euch mit den Datenschutzvereinbarungen einverstanden.

Follow Us

Follower