Forbidden

20:09:00


Forbidden

Wie kann sich etwas so Falsches so richtig anfühlen?

Tabitha Suzuma

Verlag: Oetinger
gebunden
Preis: 17,95 Euro
ISBN: 978-3-7891-4744


 












 
Klappentext:
„Du kannst deine Augen vor Dingen verschließen, die du nicht sehen willst, aber du kannst dein Herz nicht vor Dingen verschließen, die du nicht fühlen willst.“

Eine Liebe über alle Grenzen und dennoch ohne Zukunft.
Eine Liebe, so intensiv, so leidenschaftlich und so absolut, dass es kein Zurück gibt.
Eine Liebe, vor der sich das Herz einfach nicht verschließen kann...
Die Liebe von Maya und Lochan.

Cover:
Ich finde das Cover sehr schön. Die zarten Rosenblätter bilden einen guten Kontrast zu dem Herz aus Dornen und symbolisiere die Liebe der Protagonisten perfekt. Auf dem Buch selbst befindet sich die selbe Abbildung, nur dass der Dornenkranz fehlt.

Geschichte:
Maya und Lochan haben es im Leben nicht einfach. Der Vater abgehauen, die Mutter Alkoholikerin und nie zu Hause und drei kleine Geschwister um die sich jemand kümmern muss. Ihr Alltag sieht immer gleich aus: Vormittagsschule und den Rest des Tages ihre Geschwister. Sie haben niemanden außer sich selbst, Niemanden der ihnen hilft und niemanden der für sie da ist. Als den beiden klar wird, in welche Richtung sich ihre Gefühle entwickeln, ist es längst zu spät. Sie haben sich hoffnungslos in einander verliebt und egal wie sehr sie auch dagegen ankämpfen, irgendwann müssen sie sich eingestehen, dass es keinen Ausweg gibt. Maya und Lochan sind Geschwister. Geschwister, die mehr verbindet als ihre Gene. Aber diese Liebe hat keine Zukunft. Es ist nicht nur illegal, sondern einfach falsch. Aber wie sollen sie so nah nebeneinander atmen, wenn sie sich niemals wirklich nahe sein können? Die Geschwister steuern unaufhaltsam auf einen Abgrund zu...

Die Autorin:
Tabitha Suzuma lebt, wie ihre Protagonisten auch, in London. Sie ist zur Hälfte Japanerin und hat Literatur studiert. Ihr Jugendroman „Forbidden“ hat für viel Aufruhr gesorgt und vorwiegend positive Kritik erhalten. Er wurde mit zwei bekannten Literaturpreisen ausgezeichnet.




Meine Meinung:
Kennt ihr das, wenn ihr ein Buch unbedingt zu Ende lesen wollt, bis spät in die Nacht wach bleibt und dann wie erstarrt auf eurem Bett hockt und in die Dunkelheit starrt, weil ihr einfach nicht fassen könnt, was in diesem Buch beschrieben wird? Ihr habt das Gefühl in dieser Nacht auf keinen Fall noch schlafen zu können und egal wie viel Mühe ihr euch gebt: Euer Herz denkt nicht einmal daran langsamer zu schlagen, sondern pocht so laut, dass es den ganzen Raum zu füllen scheint,. Forbidden ist so ein Buch. Es ist eins dieser Bücher, die einem vor lauter Ungerechtigkeit das Herz zerreißen und einem ständig klar machen, dass all das tatsächlich irgendwo auf der Welt passieren kann. In deinem Land, deiner Stadt, deiner Nachbarschaft, vielleicht sogar dem Jungen, der in deinem Mathekurs neben dir sitzt und den du schon ewig zu kennen scheinst. Bevor ich das Buch gelesen habe war ich mehr als skeptisch. Liebe unter Geschwistern? Das ist falsch und unnatürlich, einfach nicht richtig. Ich hätte nie gedacht, dass mich dieses Buch dazu bringen könnte die Gefühle der beiden verstehen und nachvollziehen zu können. Maya und Lochan haben früh gelernt erwachsen zu werden. Sie mussten das erste Mal die Eltern für ihre kleinen Geschwister spielen, als sie selbst noch Kinder waren und in all dem Versteckspiel vor dem Jugendamt hatten sie niemanden außer sich selbst. Lochan hat große Probleme mit anderen Menschen zu sprechen. In der Schule sagt er kaum ein Wort und große Menschenmassen versetzen ihn in Panik. Nur Zuhause, bei seiner Familie, kann er er selbst sein. Maya ist nur 13 Monate jünger als er selbst und war für ihn immer sein Anker. Sie ist der einzige Mensch der ihm ebenbürtig ist und der ihn versteht. Sie war immer mehr seine beste Freundin als  seine Schwester. Als ihm klar wird, was er für sie empfindet fängt er an sich zu hassen. Er ekelt sich vor sich selbst und versucht Maya so gut es geht aus dem Weg zu gehen. Er hat aber nicht damit gerechnet, dass seine kleine Schwester das selbe für ihn empfindet. Man merkt auf jeder Seite, denn Kampf, den die beiden jede Sekunde lang ausfechten. Sie dürfen sich nicht lieben, denn das wäre verboten und würde es jemand herausfinden, würde man ihnen Willa, Tiffin und Kit wegnehmen und so die Familie auseinander reißen. Die Geschichte wäre auch ohne die Liebesgeschichte anrührend. Der Kampf der Jugendlichen um ihre Familie ist wirklich mitreißend und nachvollziehbar. Jeder der Kinder leidet unter der Situation. Willa ist erst fünf, hat aber bereits begriffen, das ihre Mutter nicht mehr für sie da sein will. Tiffin hat mit seinen acht Jahren ständig Angst verlassen zu werden und Kit ist erst Dreizehn und flüchtet sich in die Arme seiner Clique. Er bleibt Nächte lang weg, kifft und gibt seinem Bruder die Schuld an all dem. Diese Familie wächst einem mit all ihren Problemen und Fehlern ans Herz und ich kann nicht begreifen, wie so tolle Kinder zwei so scheußliche Eltern haben können. Das Ende war, wie bereits zu Anfang angedeutet, heftig und emotional und ich bin immer noch sprachlos. Dieses Buch ist furchtbar und fantastisch zu gleich. Es bringt einen zum Lächeln und rührt gleichzeitig zu Tränen. Es ist unfassbar, wie viel Liebe in dieser tristen Atmosphäre erzeugt wurde und welches Talent die Autorin haben muss, um all diese Gefühle mit Worten zu konservieren und in diesem Schmuckkästchen festzuhalten. Manchmal war der Schreibstil zwar etwas holprig, aber es hätte mich nie gestört. Ich gebe wieder einmal volle Punktzahl und kann euch nur raten, dem Buch eine Chance zu geben. Ich weiß, dass das Thema abschrecken kann, denn mit der Entscheidung darüber zu Schreiben hat die Autorin viel Mut bewiesen. Ich finde aber auch, dass mich diese Geschichte ein ganzes Stück toleranter gemacht hat und ich werde Zeitungsberichte über Inzestbeziehungen nie wieder mit den gleichen Augen sehen.

 Der englische Trailer (fanmade?)




Bevor ihr euch wundert warum ich in letzter Zeit nur so gute Bewertungen vergebe: Ich lese gerade nur Bücher, von denen andere Blogger geschworen haben sie wären fantastisch und was soll ich sagen? Niemand gibt bessere Buchtipps als ihr ;)

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Ohhhh ich liebe dieses Buch!!!
    Deine Rezi ist der HAMMA! :)
    LG Jan

    AntwortenLöschen
  2. Deine Rezi ist echt toll :) Ich will das Buch auch noch unbedingt lesen!
    Warte schon ganz gespannt auf die Auslosung von deinem monatlichen Gewinnspiel ;)

    Liebe Grüße
    Tamara

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch hab ich auch geliebt! Und auch in einer Nacht (bis morgens um 5) durchgelesen.
    Sehr schöne Rezi. Hab dich grad über irgendeinen Award gefunden und werd jetzt gleich mal Leser. :)
    Liebe Grüße,
    Mila

    AntwortenLöschen
  4. Haha leichter gesagt als getan... dein blog ist zu breit für mein netbook und man kann längssetig nicht scrollen.. deswegen komme ich leider nicht an deinen follow button dran. hm.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare, egal ob Lob oder konstruktive Kritik, Fragen oder Tipps oder andere Anmerkungen.

Follow Us

Follower