Liebster Award, die zweite

20:29:00


Ich bin mal wieder nominiert worden, dieses mal von Nicole von Listar.de. Es geht um den "Liebster Award", denn ich zwar schon einmal angenommen habe, aber durch die sich ständig ändernden Fragen ist das ja kein Problem.

 Die Regeln sind ganz einfach: Verlinke den Blogger, der dich nominiert hat, beantworte seine 11 Fragen, denke dir 11 neue Fragen aus und nominiere 11 weitere Blogger. Ich sags gleich: Ich werde wahrscheinlich keinen Blogger nominieren. Wer mitmachen will, kann mitmachen. Wer keine Lust hat, hat keine Lust. Ich bin einfach kein Fan von Kettendingen.

Nicoles Fragen an mich:

1. Warum hast du angefangen zu bloggen? Und wieso machst du das überhaupt? 

Ich habe vor etwas mehr als drei Jahren angefangen zu bloggen, weil ich mich mit anderen Leuten über Bücher austauschen wollte, ohne meinen ganzen Freundeskreis zu langweilen.

2. Gibt es Themen, über die du gerne bloggen würdest, dich aber nicht traust? Wenn ja, warum und welche? 
 Manchmal fände ich es ganz interessant über Mode zu bloggen, bin dazu aber etwas zu unsicher. Ich habe keinen wirklichen Sinn für Mode oder einen gewissen Stil. Irgendwie habe ich einen Hang dazu Dinge zu kaufen, die mir zwar super gefallen, 80 Prozent der Menschheit dagegen überhaupt nicht.

3. Liest du andere Blogs? Wenn ja, holst du dir gerne anderswo Ideen? Lässt du dich da inspirieren? 
 Ich lese sehr selten andere Blogs,, schaue mir jedoch fast täglich Fotografieblogs an, die meine Arbeit hinter der Kamera sehr wohl beeinflussen.  Wenn ich Rezensionen schreibe, dann lese ich mir oft auch andere Rezensionen zu dem Buch durch um zu sehen, wie andere bestimmte Dinge wahrgenommen haben.

4. Was glaubst du, wie andere Menschen dich wahr nehmen? Nicht nur über das Internet, sondern in deinem direkten Umfeld. 
 Schwierige Frage. Ich habe eine miese Körperhaltung und wirke oft sehr laut. Ich bin nicht schüchtern, rede zu viel und wirke an manchen Tagen sehr unreif und an anderen wieder furchtbar abgeklärt und pessimistisch. Meine Freunde empfinden mich als eitel was ich wahrscheinlich auch bin, auch wenn es mir selbst nicht so vorkommt. 

5. Wie nimmst du dich selbst wahr? Beschreibe dich! 
 Ich bin tatsächlich nicht schüchtern, zwinge mich oft aber dazu Dinge zu tun, die mir eigentlich unangenehm sind, weil ich genau weiß wie albern es wäre es nicht zu tun. Ich bin ein sehr negativer Mensch, nehme mir oft zu viel vor. Manchmal fällt es mir schwer Menschen zu vertrauen und auch wenn ich viel rede, geht es selten um Dinge die sehr persönlich sind und mir am Herzen liegen. Außerdem bin ich manchmal egozentrisch. Das ist meine schlimmste Charaktereigenschaft. Ich höre zwar oft zu und würde alles für meine Freunde tun, rede aber viel zu oft über mich selbst.

6. Hast du ein Buch schon einmal besser bewertet, als du es ursprünglich wolltest? Wieso? 
 Ja, ich bewerte oft das Lesegefühl sehr stark mit. Lese ich ein Buch, dass in ein paar Punkten leckt, mich am Ende aber doch so sehr berührt, das es mir in Erinnerung bleibt, dann vergebe ich auch mal vier Punkte, obwohl ich zuerst 3 geben wollte. 

7. Lässt du dich leicht von anderen Meinungen beeinflussen? 
 Nein, nicht mehr. Als ich jünger war, habe ich mich öfter von Freunden beeinflussen lassen, aber auch da nur bei Dingen, an die ich selbst irgendwie geglaubt habe. In meinem Freundeskreis gab es ein Mädchen, dass vollkommen gegen Alkohol war und alle anderen Freunde waren ganz normale Teenager, leider auch was Alkohol angeht. Trotzdem habe ich mich an dem einen Mädchen orientiert, das nichts getrunken hat. So strikt bin ich inzwischen zwar nicht mehr, aber ich halte trotzdem nichts davon sich die Kante zu geben.

8. Welches Buch hätte ein ganz anderes Ende, wenn du es hättest schreiben können?
 Da gibt es viele. Die Tribute von Panem zum Beispiel. Ich hätte Menschen am Leben gelassen, die gestorben sind, Menschen getötet die überlebt haben und Gale und Katniss hätten mindestens fünf Kinder bekommen und glücklich bis ans Ende ihres Lebens im Wald gelebt. Amen. 

9. In welcher fantastischen Welt der Literatur würdest du gerne leben? 
 Nicht in Panem. Ich glaube ganz klassisch in der Welt von Harry Potter. Ich wäre so gerne nach Hogwards gegangen. Zaubern können, Drachen, Hauselfen und Eulen als Haustiere... Ach ja...

10. Wo gehst du am liebsten Shoppen? 
 Im Skyline Plazza in Franfurt, direkt hinter der Messe. Da gibts fast alles. "Pull and Bear" für den Kleiderschrank, "Osiander" fürs Bücherregal und einen "Saturn" für die DVD-Sammlung. Nicht zu vergessen, die riesige Foodmeile...

11. Was hast du als letztes gegessen, gelesen, gekauft, getrunken und gesehen? 
Himbeeren, The Mazerunner, Maxdome-account, Wasser und Criminal Minds.

Meine Fragen:

 1.) Warst du jemals Fan von etwas- oder fandest etwas toll, das dir peinlich war zu zugeben, weil alle anderen es doof fanden?  

2.) Stell dir vor, du könntest von einem Gut oder einer Sache auf dieser Welt, alles besitzen. (Wasser, Holz, Strom...) Was würdest du wählen und was würdest du damit machen?  

3.) Stell dir vor, du müsstest irgendetwas oder irgendjemaden (Ein bestimmter Traum, ein Hobby, eine Person...) für immer aufgeben. Was wäre am schlimmsten für dich?  

4.) Welches Fach hättest du in der Schule gerne gehabt, um etwas zu lernen, das deiner Meinung nach für dein Leben wirklich wichtig gewesen wäre? (Erfundene Fächer erwünscht)  

5.) Mit Welchem Harry Potter Charakter würdest du dich am ehesten identifizieren,

 6.) Wann hast du das letzte mal vor Wut geweint, als dir etwas kaputt gegangen ist? Um welchen Gegenstand ging es da und warum war das so schlimm für dich?  

7.) Warst du schon einmal wirklich wütend auf jemanden oder besorgt um eine Person, nur weil du etwas bestimmtes über die Person geträumt hast?

8.) Gibt es ein Buch/ einen Film, bei dem du dir wünschen würdest, die Geschichte wäre wahr?  

9.) Wenn du etwas beliebiges erfinden könntest, was würdest du erfinden wollen?  

10.) Würde dein Blog durch irgendetwas komplett gelöscht werden, würdest du noch einmal von vorne anfangen wollen, oder hättest du genug?  

11.) Gibt es einen Beruf, den du gerne erlernt hättest, es aber wegen den Vorstellungen anderer Meschen, Angst zu scheitern, zu schlechter Bezahlung oder dem miesen öffentlichen Ansehen, gelassen hast?

Liebe Grüße,



You Might Also Like

0 Kommentare

Ich freue mich immer über Kommentare, egal ob Lob oder konstruktive Kritik, Fragen oder Tipps oder andere Anmerkungen.

Follow Us

Follower