[Zeichnung] Because in the end we're all just dreamers in an endless universe

22:27:00


Ich habe gerade einen kleinen kreativen Schub und allein die Woche schon zwei Bilder gemalt und drei Rezensionen geschrieben. (Ja ich weiß wirklich noch wie das geht). Zwei davon muss ich leider noch abtippen und die dritte ist der dritte Teil der Bestimmung und das, obwohl ich den zweiten noch nicht mal rezensiert habe. Ich hab noch nicht entschieden ob mir das einfach egal ist oder nicht, aber nach dem Lesen des Finales MUSSTE ich einfach sofort etwas aufs Papier bringen. Deswegen gibt es jetzt erst einmal eines der Bilder. 

Ich bin eigentlich ganz zufrieden, nur die Plattformen wurden von einer Freundin von mir- Sophia hatte ich ja schon öfter erwähnt- liebevoll als fliegende Ananas betitelt und damit hat sie auch direkt meinen Wundenpunkt getroffen, denn der Großteil meiner Zeit ging tatsächlich in die Dinger. Kurzzeitig sahen sie mal aus wie fliegende Brownies oder Steaks. Ich kann aber damit leben. Das muss ich wohl genauso wie Galaxyprints und Wolken (VOR ALLEM Wolken) noch üben.^^

Ich mag das Bild aber trotzdem. Das Motiv bedeutet mir einfach recht viel. Es steht für einen neuen Anfang. Manchmal muss man Entscheidungen treffen, die erst holprig und unsicher wirken und oft ist das Ziel nicht einmal klar zu erkennen, denn niemand weiß was die Zukunft bringen wird. Trotzdem ist es wichtig nicht zurück zu blicken, sondern einen Schritt nach vorne zu machen.

Hättet ihr erkannt, was ich damit ausdrücken wollte? Ich würde mich über Meinungen freuen, positiv wie negativ. 
Liebe Grüße,


You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Hallo Franzi,
    erstmal muss ich sagen, dass ich das Bild wunderschön finde, du hast echt Talent! Mit was hast du es denn gemalt? Aquarell, Acryl oder was anderes? Ich hätte es jetzt so interpretiert, dass die Frau auf der untersten Plattform steht und sich einen Weg über die anderen bis hin zu den Wolken bahnt. In bzw. hinter den Wolken befindet sich dann etwas anderes, neues, unbekanntes, in das sie sich hineinwagt. Also eigentlich habe ich schon deinen Gedanken aufgefasst. :)
    Liebe Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Der Großteil des Bildes wurde mit Aquarellfarben gemalt ( die Farben aus den Tuben, nicht die Stifte). Bei den Wolken habe ich teilweise aber auch weiße Acrylfarbe benutzt. Das ganze ist auf Aquarellpapier gemalt, das ist dicker und rauer als normales Papier, sonst wäre es wohl komplett aufgeweicht. Und stimmt deine Interpretation trifft meine ziemlich genau :)

      Liebe Grüße,
      Franzi

      Löschen
  2. Tut mir Leid, dass ich die Plattformen anfangs als Ananas betiteln musste :D Aber du hast mir das Bild abfotografiert aufm Handy gezeigt und da sah das halt echt so aus ^^
    Trotz allem mag ich das Bild sehr. Es passt so gut zu meiner Situation grad. Ich sehe mir das Bild an und wünschte, ich wäre das Mädchen auf dem Bild. Es weckt so viele Sehnsüchte und Träume in mir wach. Ich fühle mich mit dem Bild verbunden :) Das hast du toll gemacht Franzi! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och das nehm ich dir doch gar nicht übel. Ich will ja immer ehrliche Meinungen und hättest du anfangs nichts gesagt, würden sie wahrscheinlich immer noch wie braune irgendwas aussehen und da sind mir Ananas doch lieber :D Toll das sie dir gefallen. <3

      Löschen

Ich freue mich immer über Kommentare, egal ob Lob oder konstruktive Kritik, Fragen oder Tipps oder andere Anmerkungen.

Follow Us

Follower