[Tag] Liebster-award- discover new blogs!

23:52:00


Ich wurde mal wieder getagged und zwar von der lieben Marie von "Marie's Testexemplar".
Es geht mal wieder um ein Frage- und Antwortspiel. Mir wurden 11 Fragen gestellt, die ich beantworten soll und danach ist es meine Aufgabe mir 11 neue Fragen auszudenken und sie an 11 weitere Blogger weiter zureichen. ("11, 11, 11 sind alle meine Kleider... " Oder so ähnlich.) Und die machen dann genauso weiter. Das ist sowas wie die Biernominierung nur gesünder, älter und weniger idiotisch. Der Unterschied ist auch, dass ich mich freiwillig gemeldet habe und mich nicht dem Gruppenzwang ergebe. 

1.) Warum hast du angefangen zu bloggen?
Weil ich ein sehr großes Mitteilungsbedürfnis habe und noch dazu Hobbys, die den Großteil der Menschheit nicht interessieren. Das ist keine gute Kombination, denn das ist in etwa die beste Alternative um jeden in seiner Nähe, noch mehr zu nerven, als man es eh schon tut. Außerdem war ich gerade 17 Jahre alt und wollte einfach etwas haben, das ganz alleine mir gehört und das ich ganz alleine und ohne die Hilfe andere aufgebaut habe. 


2.) Was hälst du von gekauften Blogeinträgen?
Schwierig. Ich würde niemals einen Beitrag nur für Geld schreiben, schreibe aber manchmal Rezensionen, zu Büchern, die mir Verlage zur Verfügug stellen. Läuft das bis zu einem gewissen Grad schon unter "gekauften Blogeinträgen?" Ich weiß es nicht, denn viele dieser Rezensionen hätte ich auch so irgedwann geschrieben und die Verlage steuern zwar in gewisserweise in welchem Zeitraum ich eine Rezension fertig gestellt haben sollte, haben aber keinen EInfluss auf den Inhalt meiner Rezension. Sie "kaufen" meine Meinung also nicht. Generell würde ich das Wort "kaufen" in diesem Zusammenhang auch nicht benutzen. Es ist mehr ein Tausch. Ich gebe mir Mühe, eine ausführliche Rezension zu schreiben und sie unterstütze mich, indem sie mir das Buch zur Verfügung stellen. Da ich aber die meisten Rezensionen zu Büchern schreibe, die ich selbst gekauft habe, lebt mein Blog aber noch lange nicht davon und ich selbst verdiene hier mit absolut kein Geld. Es ist und ein bleibt ein Hobby. Ich hab mich mal ziemlich ausführlich über das Thema "gekaufte Rezensionen" ausgelassen. *Hier* kommt ihr zum Beitrag. Der Beitrag ist entstanden, als ich ziemlich geladen war, also warne ich lieber etwas vor. 


3.) Was sollte für dich auf einem Blog auf keinen Fall fehlen?
Eine "Über mich Seite", am besten mit Foto der Bloggerin oder des Bloggers. Das erste was ich mache, wenn ich einen neuen Blog finde, ist meistens nach so einer Seite zu suchen, weil ich wissen will, wer hinter den Zeilen steckt. Ich beschäfftige mich sehr selten mit einem Blog weiter, der so eine Seite nicht besitzt. Wenn kein Foto da ist, finde ich das immer schade, aber verständlich, aber ein oberflächlicher Steckbrief, um zu wissen was für Ansichten der Autor vertritt und was er gerne mag, gehört für mich dazu, schließlich macht er selbst ja auch den Inhalt seines Blogs aus. 


4.) Mit welchem Blogpost von dir bist du besonders zufrieden? Welcher ist dir besonders gelungen?
Mein Liebligspost  ist ein Do-it-Yourselfe- Beitrag für eine Kette, den ich im Sommer veröffentlich habe. Ich mag die Fotos und die Kette gefällt mir bis heute noch sehr gut. Damals hatte ich angekündigt öfter so etwas machen zu wollen, aber ich habe es bis heute nicht geschafft. 



5.) Über welches Thema und Produkt möchtest du unbedingt noch schreiben?
Auch hier geht es wieder um Do it Yourselfs.  Ist es nicht dämlich das ich unter "Selbstgemachtes" eine eigene Kategorie dafür eingeführt habe, obwohl es nur einen einzigen Beitrag gibt? Doch ist es, aber ich will das unbedingt irgendwann ändern.


6.) Findest du es wichtig das dein Blog auf vielen Seiten vertreten ist? Also Twitter, FB...?
Ja und nein. Mein Blog ist zwar auf vielen Buchportalen wie: "Lovely Books", "Booklikes", "Was liest du?" und "Buchgesichter" vertreten, ich veröffentliche dort aber nur Rezensionen und keine anderen Beiträge. Ich besitze eine Facebookseite, bin dort aber kaum aktiv und Twitter halte ich für die größte Zeitverschwendung auf Erden, deswegen benutze ich meinen Privaten Account auch nur für Gewinnspiele, die Werbung auf Twitter verlangen. 


7.) Würdest du etwas schwerwiegend an deinem Blog ändern nur um bekannter zu werden?
Nein, zumindest nicht nur um bekannter zu werden. Ich würde gerne mein Design optimieren, denn mein selbstgeschriebenes Template ist ziemlich unprofessionell. (Scrollt mal ein bisschen nach rechts und ihr seht was ich meine.)


8.) Hast du ein Gewerbe für deinen Blog angemeldet und wenn ja welches?
Nein, da ich kein Geld hier mit verdiene, wäre das nicht nötig.

9.) Wie viele Post sollten deiner Meinung nach in der Woche veröffentlicht werden?
Sollen, müssen... So was SOLLTE es beim Bloggen nicht geben. Ich versuche mindestens zwei mal die Woche zu posten, schaffe das aber nicht immer. Ich finde alle drei Tage ein Post ganz angenehm zu lesen. Es gibt zwar auch Blogs die täglich etwas veröffentlichen, aber auch da muss man unterscheiden. Sind sämtliche Beiträge nötig und interessant, oder wirken sie wie Füllstoff? Was ich überhaupt nicht machen würde, wäre mehrere Beiträge pro Tag zu veröffentlichen. Dafür fehlt mir die Zeit und so kommt ja auch niemand mehr mit dem Lesen hinter her.


10.) Durftest du schon an Bloggerevents teilnehmen? Wenn ja welche?
Auf einem bis jetzt und das war die Blogg dein Buchtour auf der Frankfurter Buchmesse dieses Jahr.


11.) Wenn du etwas in deinem Leben ändern könntest, was wäre das?
Viel und zu viel Persönliches. Viel an meinem Verhalten, viel an mir selbst, viel an meinem Leben, viel an diesem Blog. Alles was ich ändern kann, ist meine Zukunft und da bin ich gerade dabei.  

So und nun zu meinen Fragen (Wundert euch nicht, mich kurz zu fassen war noch nie meine Stärke):
 1.) Warst du jemals Fan von etwas- oder fandest etwas toll, das dir peinlich war zu zugeben, weil alle anderen es doof fanden?
2.) Stell dir vor, du könntest von einem Gut oder einer Sache auf dieser Welt, alles besitzen. (Wasser, Holz, Strom...) Was würdest du wählen und was würdest du damit machen?
3.) Stell dir vor, du müsstest irgendetwas oder irgendjemaden (Ein bestimmter Traum, ein Hobby, eine Person...) für immer aufgeben. Was wäre am schlimmsten für dich?
4.) Welches Fach hättest du in der Schule gerne gehabt, um etwas zu lernen, das deiner Meinung nach für dein Leben wirklich wichtig gewesen wäre? (Erfundene Fächer erwünscht)
5.) Mit Welchem Harry Potter Charakter würdest du dich am ehesten identifizieren,
6.) Wann hast du das letzte mal vor Wut geweint, als dir etwas kaputt gegangen ist? Um welchen Gegenstand ging es da und warum war das so schlimm für dich?
7.) Warst du schon einmal wirklich wütend auf jemanden oder besorgt um eine Person, nur weil du etwas bestimmtes über die Person geträumt hast?
8.) Gibt es ein Buch/ einen Film, bei dem du dir wünschen würdest, die Geschichte wäre wahr?
9.) Wenn du etwas beliebiges erfinden könntest, was würdest du erfinden wollen?
10.) Würde dein Blog durch irgendetwas komplett gelöscht werden, würdest du noch einmal von vorne anfangen wollen, oder hättest du genug?
11.) Gibt es einen Beruf, den du gerne erlernt hättest, es aber wegen den Vorstellungen anderer Meschen, Angst zu scheitern, zu schlechter Bezahlung oder dem miesen öffentlichen Ansehen, gelassen hast?

Ich nominiere:
 Sophia von "die Bücherfresszelle"
 Jessi von "Leserattentee"
 Eines der Mädels von "Jekranta", das gerade Zeit hat.
 Laura von "Words cut deeper" 
 und jeden anderen, der mitmachen will.

Für die genannten gilt übrigens: Ist schon okay. Wer nicht mitmachen will schuldet mir eben nen Kasten Bi... ähm ein Buch. ;) Nein, Spaß bei Seite. Wer nicht will, der will eben nicht und das ist in Ordnung.

Liebe Grüße,

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Herzlichen Glückwunsch zum Award :))

    Liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Oh deine Antworten gefallen mir echt gut.
    Ich freu mich das du mitgemacht hast und ich werde ab jetzt auch als Follower gerne mehr von dir lesen :)
    LG Marie
    www.testexemplar.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare, egal ob Lob oder konstruktive Kritik, Fragen oder Tipps oder andere Anmerkungen.

Follow Us

Follower