[Gedicht] Tränen

18:18:00

Worte könnenen viel Macht über uns haben. Sie können aufheitern, verletzen und sogar töten. Die Macht der Worte sollte man niemals vergessen. Einmal etwas ausgesprochen, ist es für immer in der Welt. daran soll das Gedicht hier erinnern



Tränen

 


Tränen wie ein Wassertropfen,
schillernd, winzig, unscheinbar.
Lassen uns nicht einmal  hoffen,
trotzdem sind sie ständig da.

Wer sie nicht sieht,
der hat kein Herz
und wer nicht liebt
der lebt mit Schmerz.


Oft reicht ein Blick, ein Wort, ein Schreien,
auch wenn sie noch so unwichtig erscheinen,
und jemand anderes beginnt zu weinen.
Tränen wie ein Wassertropfen,
schillernd, winzig, ständig da

You Might Also Like

0 Kommentare

Ich freue mich immer über Kommentare, egal ob Lob oder konstruktive Kritik, Fragen oder Tipps oder andere Anmerkungen.

Follow Us

Follower